Was wird saniert?

In der Auricher Fußgängerzone wird die Oberfläche (Pflasterung, Möblierung inkl. Beleuchtung) neu gestaltet. Zuvor ist bereits das Kanalsystem saniert worden. Auch die Versorger nutzten die Baumaßnahmen, um ihre Infrastruktur (Gas-, Wasser-, Strom- und Kommunikationsleitungen) zu erneuern.

Die Bauabschnitte verlaufen entlang der Fußgängerzone in der Osterstraße und Burgstraße. Sie sind zwischen 63 und 135 Meter lang. Der Marktplatz ist nur in Randbereichen von der Sanierung betroffen.

Neugestaltung der Oberfläche

Die Oberfläche der Fußgängerzone soll modernisiert und den Anforderungen der heutigen Zeit angepasst werden. Dazu gehören unter anderem eine Erneuerung des Pflasters, zusätzliche Sicherheitseinrichtungen, flexible Möblierung und eine effiziente Beleuchtung.

Im Rahmen einer Bürgerbeteiligung wurden bereits im letzten Jahr Wünsche von Bürgerinnen und Bürgern zur Neugestaltung berücksichtigt.

Die Planungen für die Oberflächenerneuerung sind abgeschlossen. Die Umsetzung startet abschnittsweise im Frühjahr 2022 . Den genauen Zeitplan finden Sie unter Wann?

This image for Image Layouts addon

Aufenthaltsbereiche

Die Auricher Fußgängerzone soll zum Shoppen und Verweilen einladen. Daher wird die neue Pflasterfläche durch Aufenthaltsbereiche strukturiert. Auf diesen mit regionalem Klinker abgesetzten Flächen stehen zukünftig die Ausstattungsgegenstände wie Bänke, Fahrradständer und Mülleimer. Soweit möglich sollen hier auch eine Begrünung und die Kunstwerke integriert werden.

This image for Image Layouts addon

Beleuchtung

Die neue Beleuchtung orientiert sich am Beleuchtungskonzept der Stadt Aurich von 2011. Vorgesehen sind Mastleuchten in Anlehnung an die bereits in den letzten Jahren eingesetzten Leuchten. Die verbauten LED-Leuchten sind dimmbar, so kann die Beleuchtung nach Bedarf angepasst werden. Die Steuerung erfolgt über ein bereits eingesetztes System der Stadt Aurich.

This image for Image Layouts addon

Pflaster & Oberfläche

Ein Betonsteinpflaster mit Natursteinvorsatz erfüllt alle Anforderungen an Langlebigkeit, Maßgenauigkeit, Farbechtheit und Kosten. Die Oberfläche ist geschliffen und anschließend edelstahlkugelgestrahlt. Damit wird auch bei Nässe eine Rutschfestigkeit erzielt, die über den Anforderungen für Fußgängerzonen liegt. Die Bürgerinnen und Bürger konnten über drei verschiedene Musterflächen abstimmen.

This image for Image Layouts addon

Bepflanzung

Die Stadt Aurich hat die bestehenden Bäume begutachten lassen und möchte die gesunden, vitalen Platanen und Linden erhalten bzw. verpflanzen. Andere Bäume sollen durch eine maximale Neuanpflanzung von Zierkischen ersetzt werden. Herausforderung bei der Standortwahl ist es, den Bäumen eine gute Wachstumsumgebung zu bieten und Leitungen vor Wurzeln zu schützen. Mobile Pflanzkübel ergänzen die Begrünung.

This image for Image Layouts addon

Barrierefreiheit

Gemeinsam mit der Blindenbeauftragten der Stadt Aurich und der Blindenvertreterin Ostfriesland wurden die Musterflächen getestet und für gut befunden. Die mittig verlaufende Entwässerungsrinne dient als taktiles Leitelement. In ihre Abdeckung sind Noppen und Rillen eingearbeitet. Außerdem weist sie einen hohen Farbkontrast zum umliegenden Pflaster auf.

This image for Image Layouts addon

Weitere Möblierung

Zur weiteren Möblierung der Fußgängerzone gehören Bänke, Fahrradbügel und Abfalleimer, die gemeinsam auf den abgesetzten Aufenthaltsbereichen platziert werden. Bei der Bürgerbeteiligung haben sich die Bürgerinnen und Bürger für ein Sitzbank-Modell mit Holzsitzfläche und Betonwangen entschieden. Die Fahrradbügel haben die Form des Auricher "A". Zusätzlich sollen Poller den Zugang zur Fußgängerzone regulieren.

Sanierung des Kanalsystems (fertiggestellt)

Das Kanalsystem unterhalb der Auricher Fußgängerzone wies altersbedingt Mängel an Statik und Hydraulik auf. Die Sanierung beinhaltete je nach Bedarf des jeweiligen Bauabschnitts:

  • Sanierung von Schmutzwasser-Rohren im Inliner-Verfahren
  • Umbau und Erneuerung des Regenwasserhauptkanals durch Austausch der Rohre in offener Bauweise
  • Sanierung der Regen- und Schmutzwasser-Hausanschlüssen
  • Installation von Wartungsschächten an den Schmutzwasser-Hausanschlüssen

Mit der Sanierung des Kanalsystems wurde die zuverlässige Entsorgung von Schmutz- und Regenwasser sichergestellt und die Kapazitäten des Kanalsystems für Regenwasser erhöht.

Wann?

Hier stellen wir Ihnen die einzelnen Bauabschnitte und Zeitpläne vor.

Warum?

Erfahren Sie mehr zu den Hintergründen der Sanierung und Umgestaltung.

Wie?

So stellen wir die Sanierung mit möglichst wenig Einschränkungen sicher.

Search

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.